BBou

Was Ihr wissen solltet

Kurzbiografie

In einem Interview meinte BBou alis Michael Honig kürzlich: „Ich kann mich nicht erinnern, wann ich das letzte Mal Hochdeutsch gesprochen habe“, selbstverständlich sagt er das nicht in Hochdeutsch, sondern im breitesten Oberpfälzer Dialekt. Und daher ist es auch kein Wunder, dass er so rappt, wie ihm der Schnabel gewachsen ist. „Ich will was erzählen, und das kann ich nur in meiner Sprache“, so BBou. Dass er damit über die Jahre zu einer Art Botschafter für bairisches Kulturgut aufsteigt ist ein netter Nebeneffekt.
Seine Musik betrachtet Michl, der sich den Bühnennamen Boarischa Bou - kurz: Bbou - zulegt, lange Zeit nur als Freizeitbeschäftigung. Erst 2015 macht er die Kunst zu seiner Hauptaufgabe und der Erfolg lässt nicht lange auf sich warten. Durch seine unverfälschte Art spürt man, dass auch hinter den ruppigen Raps ein tiefsinniger Lausbub steckt.
BBou spielt niemanden, außer sich selbst und er labert nur von Dingen, über die er wirklich Bescheid weiß. Freut euch auf echten und puren HipHop „made in Oberpfalz“ und auf den „Rap-Wolpertinger“ BBou

Ein kleiner Vorgeschmack

Interaktiv